ErfahrungsBerichte

Kilian Solty
(B. A., M. A.)

Erlernter Beruf Medizinisch-Technischer Radiologieassistent
GeburtsJahr 1988

Master-Student Kilian Solty im Interview: Praxisrelevantes Fachwissen für die berufliche Weiterentwicklung

Den Bachelor-Abschluss mit Auszeichnung hat er geschafft, danach direkt einen spannenden Job ergattert – doch nun führt Kilian Solty neben dem Beruf das Studium fort. Was hat ihn dazu bewogen, das Master-Studium an der APOLLON Hochschule aufzunehmen? Welche Vorteile verspricht er sich davon und was bedeutet die akademische Weiterbildung für die eigene Positionierung auf dem Arbeitsmarkt?

Was hat Sie dazu motiviert, sich als Bachelor Gesundheitstechnologie-Management-Absolvent für den Master Gesundheitsökonomie zu entscheiden und noch einmal weiter zu studieren?

Mir wurde schon während des Bachelor-Studiums klar, dass ich noch weiter studieren möchte. Die Möglichkeit, an der APOLLON Hochschule Arbeit und Studium optimal und individuell zu verbinden, ist für mich ideal. Der Bachelor-Abschluss bildete eine super Grundlage für meine Arbeit im Bereich Gesundheitstechnologie. Um aber auch die gesundheitspolitischen und gesundheitsökonomischen Strukturen noch besser verstehen zu können, wollte ich unbedingt den Master in Gesundheitsökonomie anschließen, der sehr viele praxisrelevante Elemente beinhaltet und optimal für die Gesundheitsbranche geeignet ist.

Was haben Sie inhaltlich aus dem Bachelor für die Praxis mitgenommen und was erfüllt der Master-Studiengang nun?

Der Bachelor hat mich, wie bereits erwähnt, super auf die akademische Arbeitswelt vorbereitet. Bei meinem aktuellen Arbeitgeber (GE Healthcare GmbH) kann ich viele management- und marketingrelevante Kenntnisse aus dem Studium zielgerichtet einsetzen. Mein Arbeitgeber schätzt dieses Fachwissen sehr. Der Master-Studiengang zeigt mir nun die Möglichkeit auf, mich fachbezogen weiterzubilden. Viele Module sind praxisrelevant und werden von international agierenden Firmen oft vorausgesetzt. Um auf dem Arbeitsmarkt ein attraktiver Mitarbeiter zu sein, ist es meiner Meinung nach enorm wichtig, sich fachlich gut zu positionieren und möglichst umfängliches Know-how zu erlangen.

Wie hat sich Ihre Karriere weiterentwickelt?

Nachdem ich 2017 meinen Bachelor-Abschluss Gesundheitstechnologie-Management mit Auszeichnung (1. Platz APOLLON Studienpreis Kategorie Bachelor-Thesen) erworben und den Marie-Kundt-Preis 2018 gewonnen hatte, habe ich schnell ein Job-Angebot für eine spannende Position bei GE Healthcare GmbH bekommen. Vorher arbeitete ich als MTRA in der klinischen MRT Forschung (IFB Adipositas) und in der Uniklinik (Diagnostische und interventionelle Radiologie und Neuroradiologe) in Leipzig. Bei meinem ersten persönlichen Gespräch mit meinem neuen Arbeitgeber wurde mir mitgeteilt, dass mein Profil mit klinischem Fachwissen, aber auch gesundheitsökonomischen Kenntnissen besonders interessant an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Medizin sei. Andere Bewerber konnten diesen Mix nicht bieten – so passte alles hervorragend.