ErfahrungsBerichte

Dirk Malskorn
()

Studiengang Bachelor Pflegemanagement
Erlernter Beruf Kaufmann für Bürokommunikation
GeburtsJahr 1973

Am 09.11.2017 hat mein Studium an der APOLLON Hochschule in Bremen begonnen. Diesen Schritt bin ich aus folgendem Grund gegangen: Nach längerer Zeit, die ich nicht mehr in meinem ursprünglich erlernten Beruf als Kaufmann für Bürokommunikation arbeiten konnte, wurde mir vom Arbeitsamt in Bad Zwischenahn die Möglichkeit einer Umschulung eröffnet. Ich habe dann eine einjährige Ausbildung zum Altenpflege-Assistent absolviert und bin seit August 2016 in der Ausbildung zum examinierten Altenpfleger. Da ich Mitte 40 bin kam die Frage auf: „Wie lange kann ich in der Pflege arbeiten?“ Bei der Wahl dieses neuen Berufes stand nämlich für mich fest, mich vollständig mit diesem zu identifizieren. Soziale Berufe sind Berufe mit Herz! Das habe auch ich für mich erkannt und überlegt, was ich an dem negativen Image, was die Pflege in dieser Gesellschaft hat, mit verändern kann? Als Pfleger; als Fachkraft in meinen Augen nicht sehr viel.

Und da die Pflege sehr von Hierarchien lebt, war meine Überlegung: „Nur in den höheren Ebenen kann gute Pflege mitgestaltet werden!“ Ich muss also studieren, um schnellstmöglich diesen Weg gehen zu können. Üblicherweise müssen 10 oder 20 Jahre Erfahrung in der Pflege vorzuweisen sein, um dann vielleicht per Zufall eine WBL-, PDL- oder stellvertretende Heimleitungsstelle angeboten zu bekommen. Diesen Weg wollte ich nicht gehen.

Jetzt war meine Entscheidung klar: Ich bin in der Ausbildung zur Fachkraft, möchte aber nicht warten, bis diese nächstes Jahr (August 2019) zu Ende ist und dann erst mit dem Studium beginnen. Deswegen bin ich zu APOLLON gekommen. In Teilzeit ein Fernstudium absolvieren; individuelle Präsenzprüfungen und -seminare; vier Jahre Zeit!

Ich nutze also alle Freiräume während des Schulblocks in der evangelischen Altenpflegeschule in Oldenburg. Und in den Praxisblöcken in der Seniorenresidenz Mühlengrund in Metjendorf, lerne ich ebenfalls so viel wie es eben geht. „Jetzt bin ich noch im Lernfluss!“, war meine Überlegung. Außerdem kann ich meinen Abschluss als Bachelor im Pflegemanagement erreichen und aus der täglichen Pflege ins Management wechseln. So komme ich in die Position, um die Pflege mit zu gestalten.

Hier war die Wahl der APOLLON Hochschule die Richtige, denn es gibt in Bremen eine alternative Hochschulzugangsberechtigung. Diese ist dem Studium nicht vorgelagert, sie findet innerhalb der ersten 6 Monate des Studiums statt. Hierfür musste ich drei Prüfungen vor Ablauf der ersten sechs Studienmonate bestehen, die ohnehin Bestandteil des Studienplans sind.

Nach dem ich diese Prüfungen erfolgreich abgeschlossen hatte, erlangte ich die fachgebundene Hochschulreife und wurde auch ohne Abitur vollwertig zum Bachelor-Studium an der APOLLON Hochschule zugelassen. Das hat mich sehr motiviert.

Ich kann die Ausbildung und das Studium in Kombination nur empfehlen. Viele der einzelnen Lernfelder greifen ineinander und helfen beim Transfer in die Praxis – der auch während des Studiums im Vordergrund steht. Eine große Hilfe auf meinem Weg!