ErfahrungsBerichte

Alvaro André
()

Studiengang Bachelor Gesundheitsökonomie
Erlernter Beruf Gesundheits- und Krankenpfleger
GeburtsJahr 1982

Meine Thesis soll etwas verändern

Ich studiere den Bachelor Gesundheitsökonomie, obwohl nicht Deutsch, sondern Portugiesisch meine Muttersprache ist.
Am Anfang des Studiums war es schwierig für mich: Zum einen weil ich das Deutsche längst nicht so gut beherrsche wie ein Muttersprachler und zum anderen, weil ich aus einem vollkommen anderen kulturellen Umfeld komme, ursprünglich stamme ich aus Angola.

Ich war mir sehr unsicher, wie die Anforderungen in den Fallaufgaben sind und hatte Angst, etwas grundlegend falsch zu machen und mich zu blamieren.

In meinem Einführungsseminar habe ich dann Kontakt zu anderen Studierenden aufgenommen, habe mich ausgetauscht und mir Orientierung und Ratschläge zu den Fallaufgaben geholt. Das hat mir sehr geholfen, denn so konnte ich dann viel besser einschätzen wie das Niveau ist und was von mir erwartet wird.

Später habe ich dann auch Kontakt zu weiteren Mitstudierenden aufgebaut, deren Muttersprache ebenfalls nicht Deutsch ist. Ich konnte sogar andere Studierende dazu motivieren, in schwierigen und harten Zeiten durchzuhalten und nicht aufzugeben. Auch heute ist es nicht immer leicht, meine Fallaufgaben zu bearbeiten und das Schreiben nimmt viel Zeit in Anspruch.

Aber ich halte durch, denn ich habe mein Ziel klar vor Augen: Wenn ich meinen Studienabschluss habe, will ich zurück in mein Heimatland Angola gehen und mich dort im Gesundheitsministerium bewerben. In meiner Thesis will ich mich mit dem angolanischen Gesundheitssystem beschäftigen, Handlungsempfehlungen geben und neue Perspektiven aufzeigen. So will ich daran mitarbeiten, dass sich alte Muster und Denkweisen ändern und den Menschen in meinem Heimatland eine bessere klinische Versorgung zukommt.