ErfahrungsBerichte

Marlies Siemens
(B. A.)

GeburtsJahr 1969

Mein Herzblut liegt im Tourismus

Der Studiengang Gesundheitstourismus überzeugt mich immer mehr, je länger ich dabei bin. Als ich mich im September letzten Jahres für ein Studium an der Apollon entschieden habe, liebäugelte ich von Anfang an mit dem Gesundheitstourismus, habe mich allerdings zuerst nicht richtig getraut, denn ich konnte mir nicht so wirklich Perspektiven vorstellen.

Ich war vorsichtig, dachte: „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ und meldete mich zu dem Studiengang Präventions- und Gesundheitsmanagement an. Nachdem ich damit begonnen habe und mich das Prinzip der Apollon Hochschule an sich sofort überzeugt hatte, spürte ich doch recht schnell, dass mein Herzblut immer noch im Tourismusbereich liegt. Also habe ich im November kurzerhand noch einmal gewechselt. Denn ich finde, zunächst muss das Thema ja mal interessieren.

Und ich habe es nicht bereut. Je mehr ich mich damit beschäftige und lerne, Neues und Interessantes erfahre, umso mehr entwickle ich Ideen, was daraus später mal werden kann. Und langsam aber sicher formen sich vage Ideen zu konkreten Vorstellungen.

Ich spüre, dass ich mich nach dem Studium am liebsten im Gesundheitstourismus-Bereich selbstständig machen möchte. Ob im Marketing, Reisebüro oder vielleicht auch in einem anderen Gebiet, da kann und möchte ich mich noch nicht festlegen.

Ganz sicher kann ich aber schon mal sagen, dass ich auf dem richtigen Weg bin, dass ich das für mich richtige Thema gefunden habe und mir das Studium an der Apollon unheimlich viel Spaß macht! Es ist jetzt schon eine echte Bereicherung für mein persönliches Leben und ich bin überzeugt, dass es mir auch in naher Zukunft einen ganz tollen Weg ebnen wird.